Wanderungen

Schöne Landschaften, einzigartige Tier- und Pflanzenwelt, saubere Luft.

Finden Sie einen richtigen Wanderweg für Sie im Zaleczanski-Landschaftsschutzgebiet. Hier finden Sie viele gut markierte und vorbereitete Wanderwege.

 

Zu den attraktivsten Wanderwegen mit einzigartigen Naturerlebnissen gehören: Der Wanderweg im Zaleczanski-Landschaftsschutzgebiet und der Wanderweg im Jura Wielunska. Für mehr Komfort leihen Sie sich die Nordic-Walking Stöcke aus. Diese ziemlich neue aber weit verbreitete Sportart ist für jeden sehr freundlich. Im Vergleich zu einem herkömmlichen Spaziergang kommen beim Nordic-Walking die oberen Bereiche unserer Körper mehr zum Einsatz, so fördert diese Art der Wanderung unsere Gesundheit noch besser. Die Forschung zeigt, dass diese Sportart aktiv Atemwege und das Herz-Kreislauf-System unterstützt, die Kräftigung und die Ausdauer der Arme fördert und die Belastung der Beingelenke reduziert.

Empfohlene Wanderwege:

  • Im Zaleczanski-Landschaftsschutzgebiet

Der Wanderweg verläuft im östlichen Teil des Zaleczanski-Landschaftsschutzgebiets und verbindet alle Naturschutzgebiete miteinander. Dieser Wanderweg ermöglicht Erkundung der Landschaft und der Natur einer der touristisch attraktivsten Gebiete der Woiwodschaft Lodz.

Achtung: Dieser Wanderweg führt aus Schlesien nach Tschenstochau-Blachownia und ist insgesamt 101 km lang.

Farbe der Markierung: blau

Länge des Wanderwegs: 29 km

Wanderweg, geeignet auch für Radfahrer.

Verlauf: Chorzew /Siemkowice (Bahnhof PKP) – Siemkowice – Naturschutzgebiet Mokry Las – Broników – Naturschutzgebiet Dąbrowa in Niżankowice – Bobrowniki – Bugaj – Naturschutzgebiet Węże – Draby (Busbahnhof PKS).

  • Jura Wieluńska

Der Wanderweg im Jura Wieluńska (in Landkreisen Pajęczański und Wieluński) bildet einen Teilabschnitt der in Polen sehr berühmten Adlernestroute und ist ca. 113 km lang (innerhalb von Grenzen der oben aufgeführten Landkreise). Dieser Wanderweg ermöglicht Erkundung der Natur der Wielunska-Hochebene, ihrer Geschichte und Denkmäler, des Charakters dieses Gebiets. Der Weg verläuft über Zaleczanski-Landschaftsschutzgebiet und ist reich an einzigartigen Tier- und Pflanzenarten. Dieses Schutzgebiet ist ein Teil der Jura-Landschaftsschutzgebiete, die sich zwischen Krakau und Wielun erstrecken.

Farbe der Markierung: rot.

Verlauf: Wieluń – Ruda (5,2 km) – Łaszew (12,2 km) – Bieniec Duży (17,2 km) – Kępowizna (20,0 km) – Załęcze Wielkie (23,2 km) – Troniny – Rezerwat Węże (28,2 km) – Lisowice (33,2 km) – Raciszyn – Działoszyn (40,0 km) – Grądy Łazy (45,0 km) – weiter nach Tschenstochau (113,0 km). Die Wanderung kann man gut im Ort Załęcze Wielkie beginnen.

 

  • Der Warthe-Mäander durch die Wielunska-Hochebene

Der Wanderweg des Warthe-Mäanders durch die Wielunska-Hochebene (in den Landkreisen Pajęczański und Wieluński) ermöglicht Erkundung des interessanten Karst-Reliefs der hiesigen Landschaft. Diese wunderschönen Landschaften wurden durch den Fluss Warthe und dem skandinavischen Eisschild geschaffen. Auf dem Weg erkunden Sie die interessanten Biotope dieser Ökosysteme, die Geschichte der Region sowie ihre Denkmäler.

Farbe der Markierung: gelb

Verlauf: Działoszyn – Lisowice (5,9 km) – Bobrowniki (10,0 km) – Ogroble (15,4 km) – Kamion (18,0 km) – Krzeczów (22,0 km).

  • Fürsten-Hügelgräber

Der Fürsten-Hügelgräber-Wanderweg (im Wielunski Landkreis) verbindet den gelben Warthe-Mäander-Weg und den roten Jura-Wielunska-Weg. Der Wanderweg verläuft über Zaleczanski-Landschaftsschutzgebiet.

Farbe der Markierung: schwarz

Verlauf: Ogroble – Przywóz – Molenda – Bieniec Mały (5,5 km).

 

Reservierung online

schon ab 80 /Nacht
1 Person
  • 1 Person
  • 2 Personen
  • 3 Personen
  • 4 Personen
  • 5 Personen
  • 6 Personen
Diese Website verwendet Cookies.

Durch den Besuch akzeptieren Sie unsere Cookie-Politik, nach Ihren Browser-Einstellungen.

OK, schließen